ERASMUS+

Common Understanding of Cultures, Schools, and Works — a French and German Vocational School Collaboration

Erasmus+

Die Heinrich-Kleyer-Schule hat seit September 2015 ein bilaterales Erasmus+ Projekt mit der französischen Berufsschule Lycée Joliot Curie in Dammarie-Les-Lys. Diese Schule liegt etwa 60 km südöstlich von Paris und konzentriert sich inhaltlich auf die gleichen Gebiete wie unsere Schule. In den folgenden 2 Jahren arbeitet eine Gruppe unseres beruflichen Gymnasiums mit einer vergleichbaren Schülergruppe an dem Lycee Joliot Curie zusammen. Abgesehen davon, dass die Schüler durch dieses gemeinsame Projekt die gegenseitigen kulturellen Unterschiede kennenlernen und verstehen lernen sollen, beabsichtigen wir in dieser Zeit ein sogenanntes „Survival Kit“ für Schüler und Studenten zusammenzustellen. Dieses Survival Kit sollte Schülern und Studenten oder auch Auszubildenden die ersten Schritte in einem für sie fremden Land leichter ermöglichen. Die Schüler werden hier gemeinsam Informationen zusammentragen die notwendig sind, wenn man in einem anderen Land studieren oder arbeiten möchte. Dies können Informationen zu Unterkunft, Verpflegung oder Ausbildungsplatz- bzw. Studienplatzsuche sein. Am Ende der zwei Jahre sollte so ein Heft oder ähnliches entstehen. Dieses soll dann in Deutsch, Französisch und Englisch geschrieben sein. Anschließend soll es auch gedruckt und an unseren beiden Projektstandorten veröffentlicht werden. Während der Projektdauer werden sich die Partnergruppen mindestens zweimal bei der jeweiligen Partnerschule treffen und an dem Projekt gemeinsam arbeiten. In der Zwischenzeit wird die Kommunikation mit Hilfe von E-Mail und Video Konferenzen aufrechterhalten.

Landkarte