Fachschule für Technik (Teilzeitform)

Aufnahmevoraussetzungen

  • Abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • Einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr
    Die berufliche Tätigkeit kann während der Fachschulausbildung abgeleistet werden. Das bedeutet, Sie können direkt nach der Ausbildung beginnen!

Die Aufnahme findet zum Schulbeginn eines jeden Schuljahres statt.

Ausbildung + Organisation

Dauer

4 Jahre Teilzeitunterricht (8 Ausbildungshalbjahre), aufgeteilt in zwei Ausbildungsabschnitte von jeweils 2 Jahren.

Kosten

Lediglich 50€ Laborgebühr pro Jahr.

Unterricht

3 x 5h pro Woche (17:00 bis 21:00 Uhr) + Laborblöcke.

Inhalte

  • Pflichtbereich
    • Aufgabengebiet Sprache und Kommunikation
      • Deutsch, Englisch (360h)
    • Aufgabengebiet Gesellschaft und Umwelt
      • Politik, Wirtschaft, Recht und Umwelt (160h)
    • Aufgabengebiet Personalentwicklung
      • Berufs- und Arbeitspädagogik I (40h)
    • Mathematik (200h)
    • Lernfelder
      • LF1: Aufträge mit Methoden des Projektmanagements bearbeiten (120h)
      • LF2: Qualitätsmanagementsysteme gestalten, aufrecht erhalten und die Qualität von Prozessen sichern (120h)
      • LF3: Baugruppen dimensionieren und gestalten (280h)
      • LF4: Fertigung bauteilbezogen analysieren, planen, bewerten und optimieren (160h)
      • LF5: Technische Systeme automatisieren (260h)
      • LF6: Produkte und Betriebsmittel entwickeln und konstruieren (200h)
      • LF7: Produktionssysteme gestalten und projektieren (260h)
      • LF8: Produktion organisieren und optimieren (200h)
    • Projektarbeit (200h)
    • Schulspezifisches Schwerpunktprofil (200h)
  • Wahlpflichtbereich
    • Mathematik (80h)
  • Wahlbereich
    • Berufs- und Arbeitspädagogik II (80h)

Zusatzqualifikation

  • Erwerb des Mittleren Bildungsabschlusses (Realschulabschluss)
    Voraussetzungen:
    • Hauptschulabschluss
    • Versetzung in den zweiten Ausbildungsabschnitt
    • In den Fächern Deutsch und Englisch mindestens ausreichende Leistungen
  • Erwerb der Fachhochschulreife (bedingtes Angebot)
    Voraussetzungen:
    • Mittlerer Bildungsabschluss
    • Bestehen der Abschlussprüfung
    • Teilnahme am Wahlpflichtunterricht Mathematik
    • In den Fächern der Abschlussprüfung Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens ausreichende Leistungen
  • Berufs- und arbeitspädagogische Eignung für die Berufsausbildung (Ausbildereignungsschein) (bedingtes Angebot)
    Voraussetzungen:
    • Teilnahme am Wahlunterricht: Berufs- und Arbeitspädagogik II
    • Bestehen der Ausbildereignungsprüfung

Berechtigung

  • Tätigkeit in Industrie und Handwerk als Maschinentechniker(in)
  • Ausbildertätigkeit (mit abgelegter Ausbildereignungsprüfung)
  • Zulassung zur Fachlehrerausbildung für arbeitstechnische Fächer (mit Mittlerem Bildungsabschluss)
  • Studium an einer Fachhochschule (nach bestandener FHSR-Prüfung)

Downloads

Bitte laden Sie sich hier Informationen sowie das Anmeldeformular herunter.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage dieses Bildungsgangs ist die Verordnung über die Ausbildung und Prüfung an Ein- und Zweijährigen Fachschulen in der jeweils gültigen Fassung.