Fachoberschule Form A

Fachrichtung Technik, Schwerpunkt Maschinenbau

Ausbildung und Organisation

Dauer: 2 Schuljahre

1. Ausbildungsabschnitt (FOS11A)

Organisation

  • Unterricht: Montags und Dienstags (2 Tage, 12 Wochenstunden)
  • Praktikum: Mittwochs, Donnerstags und Freitags (3 Tage, 24 Wochenstunden)

Allgemeiner Lernbereich

  • Deutsch
  • Politik und Wirtschaft
  • Englisch
  • Mathematik

Beruflicher Lernbereich

  • Berufsbezogener Unterricht
  • Wahlpflichtunterricht
  • Praktikum im Metallbereich: 3 Tage (24 Stunden)

2. Ausbildungsabschnitt (FOS12A)

Organisation

  • Unterricht: Vollzeit (31 Wochenstunden)

Allgemeiner Lernbereich

  • Deutsch
  • Politik und Wirtschaft
  • Englisch
  • Mathematik
  • Naturwissenschaften
  • Religion/Ethik
  • Sport

Beruflicher Lernbereich

  • Berufsbezogener Unterricht
  • Wahlpflichtunterricht

Aufnahmevoraussetzungen

Mittlerer Abschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen (Note 3) in zwei der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik. Keines der Fächer darf schlechter als ausreichend (4) sein. Für integrierte Gesamtschulen gilt: C-Kurse oder G-Kurse müssen mindestens befriedigend (3) abgeschlossen werden.

Oder: Zeugnis der Versetzung in die Jahrgangs­stufe E1 der gymnasialen Oberstufe.

Eignungsfeststellung der abgebenden Schule Bescheinigung über Berufsberatung durch das Arbeitsamt oder Schullaufbahnberatung durch die abgebende Schule.

Schriftliche Zusage über einen Praktikumsplatz vom 1. August des Einschulungsjahres bis zur vorletzten Schulwoche vor den Sommerferien des folgenden Jahres (Praktikumsvertrag kann nachgereicht werden).

Die Anmeldung erfolgt über die abgebende Schule bis spätestens 31. März. Wegen des Praktikumsbeginns in den Sommerferien findet die Einschulung in der letzten Wochen vor den Sommerferien statt.

Prüfung

Schriftlich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Berufsbezogener Unterricht

Mündlich:

  • Möglich in allen Fächern des Unterrichtsangebots, außer Sport

Abschluss

Zeugnis der allgemeinen Fachhochschulreife.

Die allgemeine Fachhochschulreife berechtigt zu einem beliebigen Studium an einer Fachhochschule.

Downloads

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage dieses Bildungsgangs ist die Verordnung über die Ausbildung und Abschlussprüfung an Fachoberschulen in der jeweils gültigen Fassung.