4. Lernfeldgespräche der Industriemechanik
Schwerpunktthema: ›Differenzierung im Unterricht‹

Historie

Die Veranstaltung ›Lernfeldgespräche‹ geht auf die Initiative der Georg-Schlesinger-Schule in Berlin-Reinickendorf zurück. Im Jahr 2014 fand dort zum ersten Mal ein Treffen statt, das den Austausch zwischen Lehrkräften des Berufs Industriemechaniker/in über Landesgrenzen hinweg anregte. Zu der Kerngruppe mit Lehrkräften aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen, die sich bereits seit den Treffen in Berlin (2014) und Hamburg (2015) kennen, kam 2016 in München die Heinrich-Kleyer-Schule als Vertretung des Landes Hessen hinzu.

Konzept

Das Konzept dieser Gruppe sieht vor, dass jedes Bundesland durch eine Berufsschule vertreten wird. Dabei ist die Stetigkeit der Zugehörigkeit eine wichtige Größe, um den freundschaftlichen, vertrauensvollen und offenen Charakter im Umgang mit dem eigenen und fremden Unterricht sowie der zugehörigen Materialien zu bewahren. Von den einzelnen Schulen werden in der Regel kleine Delegationen von 2 – 3 Personen zu den jährlichen Treffen entsandt. Der Veranstaltungsort wechselt. So erhält man im Laufe der Zeit einen Einblick in die ›betriebliche Realität‹ von Berufsschulen der verschiedenen Bundesländer. Die Teilnehmenden der Veranstaltung dienen in ihrem Bundesland als Multiplikatoren. In größeren Abständen kann als Gastgeber das eigene Kollegium direkt eingebunden werden. Die Veranstaltungen stehen jeweils unter einem thematischen Schwerpunkt, der auf dem vorausgehenden Treffen gemeinschaftlich festgelegt wird.

Ablauf der 4. Lernfeldgespräche in Frankfurt am Main

Am 24. und 25. April fanden zum vierten Mal die ›Lernfeldgespräche Industriemechanik‹ statt. In diesem Jahr traf sich die Gruppe der Kolleginnen und Kollegen, die im Beruf Industriemechaniker/in unterrichtlich tätig sind in Hessen, an der Heinrich-Kleyer-Schule in Frankfurt am Main. Der thematische Schwerpunkt dieser Veranstaltung lautet ›Differenzierung im Unterricht‹.

Weiterlesen...

Lesen Sie den vollständigen Artikel als PDF-Datei (7,4 MB)